Zurück zu Referenzen

Lebensmittelverarbeitung

Fabriek van Diastatische Producten

Geschäftsfeld

Bereit 1936 wurde die Fabrik gebaut und befindet sich seit 1938 am Riijndijk 156-158 in Leiden. Das Unternehmen war auf die Herstellung von Malzextrakten in trockener sowie flüssiger Form spezialisiert. Zum Kundenkreis zählten Hersteller von Back- und Süßwaren. Der Malzextrakt wurde als Farbstoff oder Geschmacksverstärker verwendet.

Equipment highlights

Zum Inventar gehören komplette Brauerei- und Zerstäubungsanlagen, Malzannahme- und Malzverarbeitungsanlagen, eine komplette horizontale Dampfkesselanlage (Eurosteamer/Caldaie), Laborausrüstung sowie sonstiges Betriebs- und Büroinventar.

Abwicklung

Nachdem das Unternehmen insolvent gegangen ist, kaufte PIPM alle vorhandenen Vermögenswerte. Die Immobilie wurde von einem Bauträger erworben.

Ablauf

Durch die Nutzung unseres ausgedehnten internationalen Käuferstamms, sowie intelligenten Vermarktungstools gelang der Wiederverkauf innerhalb kürzester Zeit. Dank unserem starken Verbund von Demontage- und Transportpartnern konnte die Räumung aller Anlagen innerhalb der kurzfristigen Zeitvorgabe umgesetzt werden.

Resultat

In enger Abstimmung mit dem Verwalter und dem Eigentümer des Grundstücks wurde der Standort geräumt übergeben. Die Gebäude werden abgerissen und machen somit Platz für die neue Nutzung des Geländes als Wohnviertel.

Kontaktieren Sie unseren Ansprechpartner

Jeroen Altink

Area Director PIPM BeNeLux